RG Ems verteidigt Gold in Seuzach

 

Die Gymnastinnen der RG Ems bestätigen das hervorragende Ergebnis des vergangenen Wochenendes in Diepoldsau und gewinnen auch an dem Zürcher Nachwuchswettkampf in Seuzach Gold in der Gruppendisziplin Jugend G1. Die ausgezeichnete Leistung wird durch vier weitere Podestplätze in den Einzelwettkampfdisziplinen abgerundet. 

 

Am Samstag, 1. April fand der Zürcher Nachwuchswettkampf der Rhythmischen Gymnastik in Seuzach statt. Die RG Ems war mit 16 Gymnastinnen dabei. An diesem Wettkampf starteten Mädchen mit den Jahrgängen 2005 bis 2010, die nicht in einem Leistungszentrum trainieren. Sie wurden von Trainerinnen der Leistungszentren kritisch beobachtet um neue Talente zu entdecken.

 

Am Morgen starteten Aurelia Schlegel, Carolina Somaini, Lhadon Tsenatsang, Cheyenne Winter und Cecilia Retzke mit den Jahrgängen 2009 in der Einzelkategorie Jugend P1. Diese zeigten eine Übung ohne Handgeräte und sammelten wertvolle Wettkampferfahrungen. 

 

In der Kategorie Jugend P2 Regional massen sich Anna-Lorena Stalder, Anna Krstic, Mia Engel und Milea Tscholl mit den Jahrgängen 2008 in den Einzelwettkämpfen. In dieser Kategorie starten die Mädchen bereits mit zwei Übungen - einmal ohne Handgeräte und einmal mit Ball. Alle vier Mädchen steigerten ihre Resultate gegenüber dem letzten Wochenende. 

 

Chantal Reumer und Luisa Gruber mit den Jahrgängen 2007 landeten in der Kategorie Jugend P2 National auf den Plätzen zwei und drei und überzeugten mit ihren zwei Übungen ohne Handgeräte und mit Ball.  

 

Gold und Silber durften Anna Pedolin (2005) und Eridania Terrero Reynoso (2006) in der Kategorie Jugend P3 National mit nach Hause nehmen. Eine hervorragende Leistungen für das intensive Training der Mädchen. Die zwei Übungen waren einmal ohne Handgeräte und einmal mit Seil. Mit den gleichen Übungen startete auch Malena Kamber (2006), die in der Kategorie Jugend P3 Regional. 

 

Zur Krönung des Tages gewann die RG Ems 1 die Gruppenübung Jugend G1. Dies waren Ramona Gehring, Luisa Gruber, Malena Kammer, Chiara Oswald, Anna Pedolin und Eridania Terrero Reynoso. Diese Übung hatten sie vor einer Woche zum ersten Mal präsentiert und konnten ihren 1. Platz erneut verteidigen.  

 

Auch die jüngere Gruppe RG Ems 2 mit den Mädchen Mia Engel, Anna Krstic, Anna-Lorena Stalder, Milea Tscholl und Carolina Somaini zeigten ihre Übung zum zweiten Mal in dieser Formation. Sie hatten sich deutlich gesteigert gegenüber dem letzten Wochenende. 

 

 

Insgesamt dürfen die Verantwortlichen der RG Ems mit den Leistungen der Mädchen sehr zufrieden sein. Die noch junge Wettkampfsaison hat bereits vielversprechend begonnen und birgt Potential für weitere hervorragende Ergebnisse.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0