SG Meisterschaften in Balgach

Erfolgreich bei der SG-Meisterschaft in Balgach

 

Am vergangenen Wochenende nahmen die 18 jüngsten Gymnastinnen der RG Ems an der St. Galler Meisterschaft der Rhythmischen Sportgymnastik teil. Alle Turnerinnen absolvierten ihre Übungen mit grossem Einsatz und Engagement. 

 

n der Kategorie P1, in der sich die Jahrgänge 2010 und jünger präsentieren durften, traten Maria, Jeanne, Iria, Tendol, Laura, Jamilla, Juliana, Selina und Luna auf. Sie zeigten ihre Übung ohne Handgeräte. Alle Mädchen zeigten eine solide Leistung. Tendol und Iria gelang es sogar sich in den vorderen Rängen, die mit einem Diplom ausgezeichnet wurden, zu platzieren.

 

In der stark vertretenen Kategorie P2, gingen Milea, Mia, Anna – Lorena, Carolina, Lhadon, Aurelia, Sheyenne und Cecilia an den Start. Auch durch diese Mädchen, welche ihre Übungen mit Ball und ohne Handgeräte zeigen durften, war die RG Ems mit elegant geturnten Präsentationen vertreten. Die Konkurrenz war gross – trotz allem gelang es Mia sich die Silbermedaille zu sichern, dicht gefolgt von Milea auf dem dritten Rang. Auch die Mädchen des Jahrgangs 09, welche als Jüngere der Kategorie an den Start gingen, dürfen mit ihren gezeigten Übungen zufrieden sein.

 

Als Älteste Turnerinnen der RG Ems an diesem Wettkampf zeigten sich Eridania und Chantal in der Kategorie P3. Beide Gymnastinnen turnten mit Präzision und enormer Ausstrahlung. Ihre Übungen mit dem Seil und ohne Handgeräte waren eine Freude für uns zum miterleben. Diese zeigte auch das Ergebnis, auf das beide Mädchen stolz sein dürfen. Eridania erturnte sich die Bronzemedaille, Chantal dicht auf ihren Fersen, auf dem 4. Rang. 

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Gymnastinnen!  

 

Sportliche Erfolge 

folgende Sportlerinnen haben dabei Podestplätze im Einzel- und Gruppenwettkampf erreicht;

Rangliste 

Fotos: hier

0 Kommentare

Zürcher Meisterschaften in Wädenswil

206 Gymnastinnen sind am 2. und 3. Mai 2018 in Wädenswil in der Sportanlage Glärnisch an den Zürcher Meisterschaften gestartet. 12 Vereine nahmen am Kantonale Wettkampf teil. Das zeigte das grosse Interesse an diesen Meisterschaften. Eingeladen wurde vom Verein der RG Rüschlikon und wir fühlten uns sehr willkommen. Die super Organisation des Wettkampfes war eine grossartige Wertschätzung an die Gymnastinnen und ihre Eltern.

In der Kategorie P2 Regional mit 43 Starterinnen war Aurelia mit dem 9. Rang, Carolina mit dem 13. Rang, 

Ceciliamit dem 16. Rang, Lhadon mit dem 18. Rang und Sheyenne mit dem 36. Rang sehrerfolgreich und 

äusserst zufrieden mit ihren Leistungen.    

In der Kategorie P2 National gingen Mia, Anna-Lorena und Milea mit einer Ballübung und ohne 

Handgeräte mit 16 Konkurrentinnen an den Start. Alle zeigten eine souveräne Leistung und Mia platzierte 

sich auf dem super 11. Rang, Milea auf dem 14. Rang, dicht gefolgt von Anna-Lorena auf dem 16. Rang.    

In der Kategorie P3 National starteten unsere „alten Hasen“ Chantal und Eridania mit Seil und ohne 

Handgeräte unter 9 starken Konkurrentinnen, die fast alle in RLZ trainiert werden. Trotz ihrer Wettkampferfahrung war die Chance sich vorne zu platzieren sehr gering, was die Gymnastinnen nicht davon abhielt mit Freude an den Start zu gehen und ihr Bestes zu geben. Chantal zeigte eine sehr poetische Übung ohne Handgeräte und turnte auch super mit dem Seil. So konnte sie sich auf den 8. Platz kämpfen. Eridania, wie 

immer sehr ausdrucksstark, hatte etwas Pech mit dem Seil und konnte es trotz sehr schön präsentierten 

Übung ohne Handgeräte nur noch auf den 9. Platz bringen. 

Die Gruppe G3 mit Joline, Sarah, Ramona, Chiara und Anna hatten etwas Mühe in der ersten Übung mit dem

Band, was die schlechte Note widerspiegelte. Um so mehr packte sie der Ehrgeiz die zweite Übung besser 

zu präsentieren, was ihnen sehr gut gelungen ist und sie dadurch sogar eine höhere Note wie die Gruppe 

vom RLZ Zürich bekamen. Sie rangierten sich auf dem 2. Platz. 

Am zweiten Wettkampftag starteten das erste mal in der Kategorie P1 die 7/8jährigen Mädchen ohne 

Handgeräte. Die Eltern waren ebenso nervös wie ihre Kinder. Laura, Jamilla, Maria, Luna, Jeanne, Selina, 

Tendol und Juliana haben trotz grosser Aufregung, mit Freude und Begeisterung ihre Übungen präsentiert 

und sammelten wertvolle Wettkampferfahrungen. Tendol kam von insgesamt 67 Teilnehmern auf einen

hervorragenden 18. Platz, Jamilla auf den 21. Platz, Maria mit einer tollen Leistung auf Platz 35, Luna auf 

Platz 39, auf Platz 42 und 43 Jeanne und Selina, Lauraauf Platz 59, Juliana hat durch ihre grosse Aufregung 

die sie auf dem Teppich nicht verbergen konnte den Platz 66 erreicht. 

In der Kategorie P4 mit den Handgeräten Reif und Keulen ging Anna mit 9 Gymnastinnen in den Wettkampf. 

Sie zeigte eine sehr schöne Übung, wobei ihr leider einige Fehler in beiden Übungen unterlaufen sind. Sie erreichte einen guten 6. Platz. 

Bei der Kategorie P5 mit den Handgeräten Ball, Keulen und Band hatte Sarah und Ramona, trotz sehr 

starker Konkurrenz, grosse Chancen auf einen Podestplatz. Beide zeigten eine hervorragende Übung mit 

dem Ball. Leider hatte Sarah dann grosses Pechin der Übung mit dem Band, wo ein Knoten sie am weiter 

turnen hinderte, was natürlich sehr frustrierend ist. Sie platzierte sich trotz allem auf einem sehr guten 

5. Rang. Ramona zeigte, wie immer mit einer souveränen Leistung, sehr schöne Übungen mit Keulen und 

Band und verpasste nur knapp hinter den RLZ Mädchen den Podestplatz und kam auf den super 4. Rang. 

Chiara starte mit einer schwachen Ballübung und auch bei der Bandübung konnte sie ihre Leistung nicht 

abrufen. Mit der guten Keulen Übung konnte sie sich auf den 6. Platz retten. 

 

Grosses Lob an die begleitenden Trainerinnen, Samstag wurden die Gymnastinnen von Corinne und am Sonntag von Noemi, die von Joline unterstützt wurde, betreut. 

 

Sportliche Erfolge 
folgende Sportlerinnen haben dabei Podestplätze im Einzel- und Gruppenwettkampf erreicht.

Rangliste 

Fotos: hier

0 Kommentare

Schweizer Meisterschaft in Biasca

An zwei Wettkampftagen - 26./27. Mai 2018 wurden wir Teil einer grossartigen Vorstellung, an denen die besten nationalen Gymnastinnen mit grossem Einsatz auf dem Teppich um beste Resultate kämpften. 

Nebst den fünf Bündner Gymnastinnen, Sarah Stein, Joline Reumer, Ramona Gehring, Chiara Oswald und Anna Pedolin, welche ihre Sportart mit Begeisterung betreiben, hatten wir die Möglichkeit an der SM die Gruppe des Nationalkaders, in der die Vereinskollegin Gina Dünser mitturnt, zu bestaunen. 

Das Nationalkader befindet sich in der unmittelbaren Vorbereitung auf die EM vom 1.6. bis 3.6. 2018 in Guadalajara (ESP), wir drücken ihnen ganz fest die Daumen.

Vor einem begeisterten Publikum, wurden wunderschöne Übungen, mit und ohne Handgeräte als Einzel und in der Gruppe, präsentiert. Unter den strengen Augen der Kampfrichterinnen gaben die Mädchen ihr Bestes. Das Leistungsniveau der Starterinnen an beiden Wettkampftagen war sehr hoch und die in vielen harten Trainingsstunden einstudierten Choreographien wurden mit viel Hingabe gezeigt. Leider ist bei unserer Gruppe am ersten Tag die Übung mit einigen Fehlern präsentiert worden, was sich in der tiefen Benotung widerspiegelte. Die Enttäuschung war sehr gross und die Gymnastinnen konnten mit der sehr souverän präsentierten zweiten Übung nicht mehr viel an der Rangliste ändern.

Sportliche Erfolge

Die besten Gymnastinnen der nationalen Spitze haben sich für die Schweizer Meisterschaft qualifiziert und folgende Sportlerinnen haben dabei Podestplätze im Einzel- und Gruppenwettkampf erreicht.

Siehe unter STV Homepage

 

Fotos hier klicken

2. Quali Juniorinnen/Seniorinnen in Biel

Starke Konkurrenz an der 2. Quali für die Schweizer Meisterschaften (SM) der Rhythmischen Gymnastik Juniorinnen / Seniorinnen vom 12./13. Mai in Biel / Bienne.

Am Samstag nach dem Mittag startete der Wettkampf für die Gruppe G3 mit Joline Reumer, Sarah Stein, Ramona Gehring, Chiara Oswald und Anna Pedolin mit dem Band. Der erste Gruppen-Wettkampf der Saison und die Mädchen waren sehr nervös. Begleitet wurden sie von Laura Samardzic. Der erste Durchgang war äusserst gelungen, was sich auch in der sehr guten Note 10.850 zeigte und auch die Haupttrainerin Marietta Zanolari konnte den Gymnastinnen ein Lob aussprechen. Der zweite Durchgang begann leider erst um 18.20 Uhr. Zu dieser späten Zeit verlief dann dieser Durchgang mit einigen groben Fehlern und die Bewertung war dementsprechend tief. Zusammengefasst haben die Mädchen eine gute Teamleistung gezeigt und sich sehr gut im Klassement zwischen ihrer starken Konkurrenz platzieren können. Sie gehen gemeinsam an die SM nach Biasca. 

Sarah Stein ging als einzigste Gymnastin der RG Ems in der Kategorie P5 Seniorinnen (Jg. 03 / 04) an den Start und kämpfte mit 17 weiteren Gymnastinnen aus der ganzen Schweiz um die Qualifikation für die SM.

Am Samstag zeigte Sarah ihre Übungen mit dem Reif (Note: 6.550) und dem Ball (Note: 7.150) mit ein paar kleinen Fehlern, übers Ganze gesehen, turnte sie jedoch ihre Übungen konstant durch.

Am Sonntag führte Sarah ihre Übung mit den Keulen (Note: 4.800) vor. Bei der zweiten Übung zeigte sie eine wunderschöne Bandübung (Note 6.100), was aus unserer Sicht sehr niedrig vom Kampfgericht bewertet wurde.

Sarah erreichte im Einzelwettkampf eine Totale Punktzahl von insgesamt: 24.600 und landete somit auf dem 14.Rang. Sie konnte sich somit um 3.Plätze zur 1.Quali verbessern.

Insgesamt erreichte Sarah nach den zwei Qualifikationswettkämpfen den 16.Rang und konnte sich im Einzelwettkampf leider nicht für die Schweizer Meisterschaft in Biasca qualifizieren.

Sarah wird zusammen mit der Bandgruppe an der Schweizer Meisterschaft in Biasca teilnehmen.

Wir wünschen der Bandgruppe an der SM in Biasca viel Glück und Erfolg.

 

Fotos: hier

Rangliste: hier

Quali in Domat/Ems

Das Wochenende stand in Domat/Ems ganz im Zentrum der Rhythmischen Gymnastik. Am 5./6. Mai 2018 wurde in der Sportanlage Vial ein nationaler Qualifikationswettkampf für die Schweizer Meisterschaft der Rhythmischen Gymnastik (RG) ausgetragen. Organisiert wurde der Anlass durch den «Verein Rhythmische Gymnastik Ems».

Rund 100 Jugend-Sportlerinnen – darunter fünf Bündner Gymnastinnen – haben daran teilgenommen und um die begehrten Podestplätze gekämpft.

Das Leistungsniveau der Starterinnen war sehr hoch und vor einheimischem Publikum konnten die Emser ihre, in harten Trainingsstunden einstudierten Choreographien zeigen, was natürlich besonders viel Spaß macht und zu Höchstleistungen motiviert.

Am Start für die RG Ems waren; P2 - Jahrgang 08/09 - Anna-Lorena Stalder, Felsberg, Mia Engel und Milea Tscholl, beide aus Chur. P3 - Jahrgang 06/07 - Eridania Terrero Reynoso, Chur, Chantal Reumer, Näfels.

Die Cheftrainerin Marietta Zanolari hat die Gymnastinnen optimal auf diesen Wettkampf vorbereitet, was auch für Sie eine grosse Herausforderung darstellte.

 

 

Rangierung RG Ems

Die nicht ganz so gute Tagesform hat leider bei Chantal Reumer und Anna-Lorena Stalder dazu geführt, dass sie rangbedingt die letzte Übung nicht mehr turnen konnten. Auch bei Mia Engel war leider die Nervosität so gross, dass sie die Seilübung mit eini-gen Fehlern geturnt hat, was zu diversen Abzügen geführt hat.

Ein hervorragendes Ergebnis haben Eridania Terrero Reynoso und Milea Tscholl er-reicht. Sie konnten ihre Übungen mit Bravur präsentieren, was sich auch in den Punkten widerspiegelte.

 

Alles in allem war es ein gelungener Wettkampf, denn auch die Rahmenbedingungen waren optimal vom Verein organisiert.

 

Rangliste hier

 


Die RG EMS wird unterstützt durch